Ausstellung "Here I Stand"

Kategorie
Veranstaltungen Extern
Datum
07.06.2017 00:00 - 30.06.2017 00:00

In der Zeit vom 7. Juni bis zum 22. Juni 2017 zeigt das Medienhaus im Campus die Ausstellung „Here I Stand“ der St.-Willehadi-Kirchengemeinde im Foyer des Obergeschosses.

Die Ausstellung – 30 Plakate auf 7 Doppelstellwänden - zeigt und erklärt die wichtigsten Stationen der Reformationsgeschichte und ihre Auswirkungen bis heute.

Ausgehend von der Biographie Martin Luthers wird ein Blick in das Leben der Menschen vor der Reformation – politisch und gesellschaftlich - geworfen. Dann richtet die Schau ihren Fokus auf die reformatorische Dynamik, die sich nach Luthers Veröffentlichung der 95 Thesen entspann. Sie behandelt zentrale Fragen der Reformationsgeschichte:

Was war das Neue an Luthers Theologie? Was geschah in Wittenberg 1517? Wie verbreitete sich die neue Lehre?

Die Zeit zwischen 1520 und 1530 war eine Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs, auch für die Geschlechterrollen. Dass Frauen in der Reformation ihre Rolle spielten, wird heute oft vergessen. Ein weiterer Fokus der Ausstellung behandelt die Ausbreitung des Protestantismus in den USA. Nicht zuletzt wird die Frage geklärt, was der Bürgerrechtler Martin Luther King mit seinem Namensvetter, dem deutschen Reformator Martin Luther gemeinsam hat.

Die Besucher der Ausstellung haben zudem die Möglichkeit, in unserem ausliegenden Gästebuch ihre Eindrücke und/oder ihre Gedanken zur Reformation unter dem Thema „Verändern wir die Welt oder verändert die Welt uns“ zu formulieren.

„Here I stand“ in dieser Form ist Teil einer wesentlich größeren Ausstellung, die zusammen von deutschen und amerikanischen Museen entwickelt und von Oktober 2016 bis Januar 2017 in drei großen amerikanischen Museen (New York, Minneapolis, Atlanta) gezeigt wurde und unter der Schirmherrschaft des damaligen deutschen Außenministers, Frank-Walter Steinmeier, stand.

 
 

Alle Daten

  • Von 07.06.2017 00:00 bis 30.06.2017 00:00

Powered by iCagenda